Betriebsausflug zum Bogenschießen bei der SSG Gifhorn

Der Braunschweiger Männerturnverein von 1847 e.V. war bei uns zu Gast. Der folgende Text kommt aus der Feder von Vanessa Link vom MTV und ist in deren Homepage und Vereinszeitung erschienen:

Am Freitag, dem 05.07.2019, war es wieder soweit – der alljährliche Betriebsausflug stand vor der Tür. Mit dabei waren 15 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des MTV; vom Counter, aus dem Praxisbereich und natürlich aus der Geschäftsstelle. Pünktlich um 10:30 Uhr ging es dann vom Sportzentrum aus in Fahrgemeinschaften Richtung Gifhorn. Das Ziel war die Bogenschießanlage der SSG Gifhorn. Dort wurden wir auch schon erwartet. Bernhard Block und seine Frau Bettina hatten uns sehr herzlich empfangen.
Bevor es so richtig losging und wir unser Glück mit den Pfeilen versuchen durften, gab es natürlich eine ausführliche Einweisung (schließlich wollten wir auch alle ohne Verletzungen wieder nach Hause fahren). Nachdem wir also die Grundtechnik sowie gewisse Regeln, die selbstverständlich beachtet werden müssen, gelernt hatten, bekam jeder bzw. jede von uns ganz individuell eine eigene Ausrüstung für die nächsten drei Stunden verpasst. Da die Wahl des passenden Bogens und der passenden Pfeile zusammen mit Bettina etwas dauerte, wagten die bereits ausgerüsteten schon einmal mit Bernhard den ersten Versuch. Dadurch konnten wir uns alle in Ruhe ganz vorsichtig an diesen sehr besonderen Sport heranwagen und ohne Hemmungen die ersten Pfeile verschießen. Das funktionierte wohl bemerkt bei dem einen gleich toll und bei dem anderen etwas weniger toll, aber wir hatten ja noch genug Zeit zum Üben. Nachdem dann also alle einen Bogen und jeweils drei Pfeile in die Hand bekommen hatten, taten wir dies auch, bevor es dann etwas später ein kleines Turnier geben sollte. Hierbei war das „Pfeilesuchen“ auch noch einmal super Teamwork, denn diese flogen überall hin. Zu unserem Glück, oder besser gesagt zum Glück der Autofahrer auf der gegenüberliegenden Straßenseite, gab es einen 6 Meter hohen Schutzwall zur Fahrbahn hin.
Für den anschließenden kleinen Wettkampf teilten wir uns also in drei Fünfergruppen auf. Insgesamt schoss jedes Teammitglied vier Runden immer jeweils drei Pfeile, sodass anschließend alle erzielten Punkte der jeweiligen Teammitglieder zu einer Gesamtsumme zusammengerechnet wurden. Hierbei traf sogar der bzw. die ein oder andere die goldene Mitte der Zielscheibe – nicht schlecht für eine pure Anfängergruppe in diesem Sport (die höchste Einzelwertung betrug übrigens 76 Punkte). Als Überraschung bekam das Siegerteam sogar noch einen Pokal von Bernhard und Bettina überreicht, welcher stolz entgegengenommen wurde, denn man gewinnt schließlich nicht jeden Tag eine Siegertrophäe.
Im Anschluss daran durften wir dann auch noch auf Tierfiguren schießen – auf einen Keiler, einen Hasen und einen Marder, welche natürlich in verschiedenen Entfernungen standen. Nachdem wir uns auch hier ordentlich austoben konnten und auf alle Fälle für unser Mittagessen gesorgt hätten, wenn es nötig gewesen wäre, ließen wir den Tag doch lieber ganz entspannt im Restaurant La Caféteria in Gifhorn ausklingen.
Abschließend kann ich also sagen, dass uns der Ausflug zur SSG sehr viel Spaß bereitet hat. Bogenschießen ist ein toller und interessanter aber auch kniffliger Sport, der viel Übung bedarf. Wir können die Aktion nur weiterempfehlen. Die Organisation war unkompliziert, sodass alles wie geplant funktioniert hat. An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal ganz herzlich bei Bernhard für die tolle Zusammenarbeit und natürlich auch dafür, dass er und Bettina sich an diesem Tag die Zeit für uns genommen haben!