Jede Menge Erfolge! Landesverbandsmeisterschaft Feldbogen

Am 16. Juni 2019 fand die diesjährige Landesverbandsmeisterschaft Feldbogen des Niedersächsichen Sportschützenverbandes e.V. statt. Austragungsort war das Waldgelände unserer Sportfreunde vom Wolfsburger Bogensportclub e.V.

Bei zunächst noch zurückhaltendem, dann immer weiter aufklarenden Wetter sammelten sich die weit über 100 Teilnehmer der Meisterschaft am frühen Sonntag morgen auf dem Gelände. So eine Landesmeisterschaft fordert ja auch ein wenig Vorbereitung. Also, erstmal die Meldekarte, die dankenswerterweise von Bettina für uns alle ausgedruckt wurde gezückt und gegen die Startnummer getauscht. Halt, auch noch von dem Mann mit der orangenen Weste abhaken lassen, OK. Dann weiter zur Kontrolle des Equipments, also Bogen, Pfeile und – in meinem Fall – den Tab. Gut, der Tag hat kaum begonnen und ich habe als Zeichen meines regelkonformen Auftritts schon einen schicken lila Aufkleber gewonnen. Ob ich den jemals wieder von Bernhards guten Wurfarmen runterkriege?

Letzte Vorbereitungen….

Nun, es wird ernster. Probepfeile. ALLE können besser schießen als ich. Und sehen auch irgendwie viel landesmeisterschaftlicher aus. Ich gehe inzwischen meinen schwarzen Bogenständer inmitten von ca. 80 schwarzen Bogenständern suchen. Dann, pünklich um 10:00 Uhr ein Pfiff und endlich die Einweisung. Zuvor habe ich mich rasch noch mit meiner Gruppe, also die Sportfreunde 20A, 20B und D bekannt gemacht. Und schon geht es los, geführt von Maik geht es ins Gehölz. Der Unterschied zwischen bekannten und unbekannten Zielen wird einem schnell klar wenn man davor steht. Da kommt sinnvollerweise Bernhards Spickzettel mit den Distanzen bei unbekannten Entfernungen zum Einsatz. Mit ein wenig Kombinatorik ist man gleich im Vorteil. Der Wald wimmelt von Bogenschützen, inklusive der damit verbundenen Wartezeiten vor den Zielen. Zum Glück habe ich eine außerordentlich sympatische Gruppe erwischt, wir haben die Zeit für jede Menge Fachgespräche und Gedöns genutzt. Sehr freundlich fand ich auch, daß wir uns gegenseitig mit dem Fernglas Rückmeldung gegeben haben, wo es hilfreich war. Durch die Spannung und Abwechslung, die jedes neue Ziel bot, kam keine Langeweile auf. Nach ca. 4 Stunden waren alle 24 Ziele mehr oder weniger gut getroffen worden. Wir konnten uns also alle kurz vor dem Wolkenbruch wieder am Vereinsgelände zum Grillen einfinden. Da war es dann auch Zeit für ein schönes Gruppenfoto…

Frank, Axinja, Herbert, Christoph, Markus, Bettina und Bernhard (v.l.n.r.)

Nachdem das Grillgut verzehrt und die Erlebnisse des Tages erzählerisch verarbeitet waren, ging es dann zu den Ergebnislisten mir anschließender Siegerehrung. Und da mussten wir uns wahrlich nicht verstecken:

Ergebnisse:

  • Frank: 6. Platz Recurve Herren
  • Markus: 5. Platz Compound Herren
  • Bettina: 6. Platz Compound Damen
  • Christoph: 4. Platz Blank Herren
  • Axinja: 9. Platz Blank Damen

    und Applaus für die Herren Abräumer:
  • Herbert 2. Platz Compound Master
  • Bernhard 3. Platz Compound Master
Herbert, Ulrich Gobel, Bernhard (v.l.n.r.)

Glückwunsch an alle Teilnehmer und Dank an die Freunde aus Wolfsburg, daß sie ihr schönes Gelände zur Verfügung gestellt haben!

Christoph